Selbstgemachtes Deo mit Natron ohne Alkohol und Aluminium

Selbstgemachtes Deo mit Natron ohne Alkohol und Aluminium

Selbsgemachtes im Beauty Bereich
Selbsgemachtes im Beauty Bereich

In dieser Artikelserie “Selbstgemachtes” möchte ich Dir ab jetzt gerne Alternativen zu konventionellen Körperpflegeprodukten vorstellen, die Du ganz einfach selber herstellen kannst.

Hast Du Dir auch schon einmal die Inhaltsstoffe von Körperpflegeprodukten angeschaut und Dir gedacht: “Da sind aber viele Inhaltsstoffe drin und von den meisten weiß ich gar nicht, was das ist und wofür diese gut sein sollen?”

Ich habe mich das vor über 1 Jahr gefragt.

Nach meinen Recherchen wurde mir klar, dass ich etwas ändern muss und habe mich nach Alternativen umgeschaut. Meistens bleibt da nur selber machen.

Konventionelle Körperpflegeprodukte enthalten meistens sehr viel chemische Substanzen, die sich negativ auf Deinen Körper auswirken können. Deshalb habe ich mich vor über einem Jahr entschieden, nur noch Produkte an meine Haut zu lassen, die ich selber essen würde oder die aus Naturprodukten hergestellt worden sind (z.B. Olivenölseife).

Körperpflegeprodukte wie Deodorant, Shampoo, Gesichtswasser, Bodylotion und was es da noch alles zu kaufen gibt, habe ich seit diesem Zeitpunkt nicht mehr bewusst an meinen Körper gelassen.
Ich habe alle Produkte durch natürliche Produkte ersetzt oder sogar ganz weggelassen, da ich diese nicht mehr benötige. Denn Du solltest Dir dessen bewusst sein, dass die Haut ein Organ ist und Stoffe aufnehmen kann, die Du nicht in Deinem Körper bzw. auf einem Organ haben möchtest.

In den meisten Deodorants, die Du im Supermarkt oder in der Drogerie kaufen kannst, ist Aluminium enthalten. Aluminium zählt zu den meist verwendeten Metallen. Doch immer wieder kommt der Verdacht auf, das Aluminium nicht harmlos und für Brustkrebs und Alzheimer mitverantwortlich sei.
Da ich Brustkrebs vorbeugen möchte und auch nicht wollte, das Aluminium durch die Muttermilch an mein Baby weitergegeben wird, habe ich mich nach Alternativen umgesehen.

Deshalb stelle ich Dir heute ein Rezept für selbstgemachtes Deo ohne Alkohol und Aluminium vor.

Mit diesem Rezept kannst Du ganz einfach, schnell und günstig Dein eigenes Deo herstellen. Ausschliesslich aus Naturprodukten!

Rezept für selbstgemachtes Deo mit Natron ohne Alkohol und Aluminium

 

Behältnis

Eine saubere kleine Sprühflasche oder einen Pumpspraybehälter.

Zutaten

70 ml abgekochtes, kaltes Wasser
1 TL Natron
30 Tropfen ätherische Öle (optional, z.B. Sandelholz, Teebaumöl oder Salbeiöl)

Zubereitung

1 TL Natron in dem abgekochten, kalten Wasser auflösen. Wenn sich das Natron vollständig aufgelöst hat, kannst Du ggf. noch 30 Tropfen ätherische Öle zu dem Natronwasser zugeben, um dem Deodorant und damit auch Dir einen angenehmen Duft zu geben. Natron hemmt das Entstehen von Schweißgeruch. Salbeiöl hemmt das Entstehen von Schweiß und Schweißgeruch.

Probier auch einfach unterschiedliche Mischverhältnisse aus, um die beste und für Dich angenehmste Wirkung zu erreichen.

Falls Dir die Wirkung nicht ausreichen sollte, kannst Du nach dem Auftragen des Deo noch etwas Natron unter den Achseln verreiben.

Zu beachten

Das Deo vor jeder Verwendung schütteln und innerhalb von einem Monat aufbrauchen.

Meine Erfahrungen:

Ich finde es klasse, dass ich diese Alternative entdeckt habe und bin froh, kein herkömmliches Deodorant mehr an meine Haut zu lassen. Am Anfang musste ich mich wirklich daran gewöhnen, aber es funktioniert! Du solltest Mut für Neues haben!

Sehr gute Alternativen ohne Aluminiumzusätze:

Weleda Salbei-Deodorant
Weleda Citrus-Deodorant

Jetzt für meinen kostenlosen Newsletter anmelden. Unabhängig und kompetent.

PS: Teile Diesen Artikel mit Deinen Freunden und Bekannten! Dankeschön!

Quelle:
http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2014-07/aluminium-gesundheitsrisiko
Images: http://thestocks.im/

Gratis Newsletter

*Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Jetzt Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu Neuheiten und Produkten per E-Mail zuschickt werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Kannst Du Deinen Calciumbedarf in der Schwangerschaft und Stillzeit ohne Milchprodukte decken?

  Du hast Dir sicher doch genauso wie ich auch schon einmal die Frage gestellt: Kannst Du Deinen Calciumbedarf in...

Schließen